Aufruf zum erotischen Alltag

Credit @Dirk Ossig P.S. Die auf dem Motiv dargestellten Peronen sind nicht mit den in der Kolumne beschriebenen Personen verwandt, verschwägert, noch sind sie persönlich dargestellt 😉

#diesozialempirikerin #theoriedesalltags

Neuerdings gehe ich in der Früh‘ zum Bäcker. Gleich um halb acht. Und das ist toll! Ich weiss gar nicht, warum ich das nicht immer schon gemacht habe, morgens, in der Früh zum Bäcker gehen! Ich schätze, es hat damit zu tun, dass ich selber gar kein Brot frühstücke. Ich bin ein Müslityp. Aber:

Weiterlesen

Sind Schauspieler dumm?

Credit @ Dirk Ossig, Hotel Max Brown, Düsseldorf

Ich war unlängst auf ein Panel eingeladen. Vom Filmfest Braunschweig Es ging um „Body images on screen: a (fe)male gaze?“. Und beim Vorbereitungsgespräch (per Telefon) mit der wunderbaren Moderatorin Cornelia Köhler (WIFT Germany) musste ich zugeben, das Panel meinerseits nicht auf Englisch halten zu können, weil mein Englisch leider zu schlecht für eine inhaltlich anspruchsvolle Spontan-Diskussion ist. (Englisch sollte man natürlich können, aber: well… Für Fort-und Weiterbildung braucht man eben Zeit und Zeit ist Geld und, unfortunalety, beides ist in meinem Leben Mangelware).

Trotzdem doof.

Weiterlesen

urban-shortie

Foto (wie immer) the one and only Dirk Ossig! Schauspieler, Fotograf, Ehemann. Motiv: Immermannstrasse Düsseldorf (Nix Tschibo)

#thisisabouttschibo #meinemall #düsseldorf

Ich liebe meine Shopping mall. Wobei ich dazu sagen muss: Es ist gar keine mall, es ist nur eine Strasse. „Meine Einkaufsstrasse“ klingt aber nicht so gut. Obwohl die super ist. Weil es da alles gibt: Apotheke, Bioladen, Drogerie, Rewe, Tschibo und Mitgefühl.

Weiterlesen