Mein neues Ich

#mymobileme

Ich hab ein neues Phone. Es zählt meine Schritte, weil das gut für meine Gesundheit ist. Es weiss natürlich immer wo ich bin und meistens auch wo ich hin will. Da es meine ganz persönliche Schrittgeschwindigkeit sicher längst mit der Länge meiner Beine multipliziert und durch die Quersumme meines Terminplans geteilt hat, bin ich sicher, dass ich es gestern Abend kichern hörte. Dabei war ich FAST pünktlich und hab die Bahn nur deshalb verpasst, weil ich einer Omi ihren Rollwagen über die Verkehrsinsel getragen hab. Mit solch ineffizientem Verhalten kann natürlich mein auf Selbstoptimierung optimiertes besseres Selbst nix anfangen. Nachts bin ich kurz aufgewacht, ich hab gefroren, und da starrte es mich vom Nachttisch aus an. Da war mir klar, das mein besseres Selbst längst da drin existiert, in diesem schlanken, schwarzen, metallenen Seelenkerker. Aber ohne Handy geht ja auch nicht. Oder?

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.