Über kosmische Gefahren beim Flirten

verbundene Hand

#Flirtattacke #Kosmische Schwingung #Es liegt was in der Luft

Flirt technisch bin ich ne tickende Zeitbombe. (Und bitte jetzt nicht bei der tickenden Zeitbombe das „t“ durch ein „f“ ersetzen. NO!). Tatsache ist: Ich flirte richtig schlecht. Meistens aus Zeitgründen. Meistens hab ich einfach kein Zeitfenster offen für sowas. Oder ich hab Spinat zwischen den Zähnen. Oder so. In der Regel flirte ich einfach wochenlang gar nicht, und das reicht mir dann auch. Im Moment liegt da aber was in der Luft. Meine Freundin Nermina meint, es ist was Kosmisches. Die Sterne sind schuld. Kann sein, sie hat da recht.

Ich bin in den letzten 48 Stunden dreimal angeflirtet worden. Obwohl das im Durchschnitt in den meisten Monaten gar nicht vorkommt oder von mir zumindest ignoriert wird. Das ist ein ungewöhnlicher Ausschlag in meinem Flirtdiagram. Vielleicht aus kosmischen Gründen. Wer weiss.

Der erste Flirt traf mich gestern Abend. Aus der Kalten. Mitten aus der Kalten heraus wurde ich völlig überraschend angeflirtet. Von einem Mann. (Kennt ihr die? Männer? Diese haarigen Ichweissnichtwasse? Hatte ganz vergessen, wozu die gut sind…). Ich fürchte, es war der schlechteste Flirt aller Zeiten. Er war nämlich auch nicht besonders begabt. Und offensichtlich auch nicht in Übung. (Typ Familienpapa. Grundsätzlich gut aussehend. Modisch schlecht beraten).

Erst bemerkte ich nur seine Jacke. Eine Lederjacke. Mit Fransen. Eine davon hing an der Bar plötzlich über meiner Schulter. Wir standen hintereinander an der Bar und warteten auf unsere Drinks. Die mixte ein sehr dicker Japaner. Der beim Mixen im Gesicht und mit dem Bauch mit wackelte. Deshalb war ich natürlich stark abgelenkt und hab die Franse einfach über die Schulter zurück geschmissen. „Huch, ich glaub, die is von dir“. Aber irgendwann stand er dann neben mir, der Typ mit der Jacke. Und an seinem Blick konnte ich ablesen, dass es sein ZIEL gewesen war, genau dort zu landen. NEBEN MIR an der Bar. Leider hat sich bei mir sofort ein ganz ungutes Gefühl für uns beide breit gemacht. Wir waren ein Missverständnis. Unser Flirt hatte keine Zukunft. (Retrospektiv war es allein SEIN Flirt. Ich hatte mit der Sache nix zu tun). Es lief auch nicht gut. Er setzte ein paar Mal an, um irgendwas zu mir zu sagen, der dicke Japaner grätschte dazwischen, knallte seine Zwetschgenmus-Vodka Mixtur vor uns hin, rote Pfefferkörnchen oben dauf, und da sagte der Mann: „Attacke“ zu mir. Der Arme. So ’ne Scheißperformance.

Leider hab ich diese kosmische Belastung, oder wie man es nennen will, zu diesem Zeitpunkt noch nicht ernst genug genommen. Ich ging einfach davon aus, dass ich mich nach dieser Begegnung wieder einige Wochen ganz unbeschwert und flirtfrei bewegen könne. Und deshalb war ich auch total unvorsichtig und jemand musste wegen mir ins Krankenhaus. Oh Gott. Wie kann man nur so SCHEISSE flirten. Es war aber auch krass, weil die nächsten zwei Flirts, mit denen ich ja noch weniger gerechnet hatte, als mit Nr. 1, GLEICHZEITIG stattfanden.

Ich hab heute morgen in einem kleinen Café mit Selbstbedienung gefrühstückt und als ich mein leeres Tablett in den dafür vorgesehenen Tablettwagen schieben wollte, lächelte mich ein sehr gut aussehender Mann an, der gerade an der Theke stand. Ich wollte eben zurück lächeln, als ein anderer sehr gut aussehender Mann mir mein Tablett aus der Hand nahm, um es für mich in diesen Wagen zu schieben. Und auch das hab ich echt noch gut weggesteckt, aber dann wollten sie auch noch GLEICHZEITIG irgendwelche Flirtsachen zu mir sagen und ich tat einen Schritt rückwärts (ganz unbewußt, ein Zeichen meiner Überforderung, nehme ich an) und da hab ich dem Einen sehr gutaussehenden Mann seinen frisch gebrühten Kaffee vom Tablett gestossen und er hat sich die Hand verbrannt. Der Arme musste ins KRANKENHAUS, es sah echt übel aus und ja, ich kann nur jedem hier raten:

Flirtet nicht mit mir, es ist wirklich sehr gefährlich. Aber falls jemand so einen Kurs gibt: „Flirte dich frei“ oder so, vielleicht buch‘ ich da mal ne Schnupperstunde. So. Schönes Wochenende allerseits. Gebt gut acht aufeinander, ich schätze die kosmische  Lage immer noch als eher unruhig ein. P.S. Rechts in meiner maryreiliblog-Sidebar findet ihr ein Anmeldeformular um meine hier veröffentlichten  Texte zu abonnieren. Und ich freu‘ mich voll über neue Abonnenten! XX Mary Reili

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.